Hier erreichen Sie uns +49 (0) 2636 970 227
E-Mail info@heatprotection.de
Kundenbereich
Kompensatoren

Beschreibung

Gewebekompensatoren von Fingerhuth HeatProtection werden aus hochqualitativen Werkstoffen hergestellt und überzeugen durch eine hervorragende Einsatzqualität. Durch kontinuierliche Neu- und Weiterentwicklung unserer Gewebekompensatoren, sind wir in der Lage, aktuelle und individuelle Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen. Neben unseren Standard-Gewebekompensatoren entwickeln und fertigen wir Gewebekompensatoren auftragsbezogen und spezifisch nach den Anforderungen unserer Kunden.

Einsatzbereiche

Fingerhuth HeatProtection Gewebekompensatoren eignen sich für gasförmige Medien wie Abgase, Rauchgase, Heißluft und Lösungsmitteldämpfe sowie Prozesse unterhalb des Taupunkts. Hauptsächlich dienen solche Weichstoffkompensatoren:

  • dem Dehnungs- und Bewegungsausgleich
  • dem Ausgleich von Montageungenauigkeiten
  • dem Ausgleich von Schwingungen und Vibrationen
  • zur Reduzierung von Geräuschs-Übertragungen

Fingerhuth HeatProtection Gewebekompensatoren werden in folgenden Branchen eingesetzt:

  • Anlagenbau
  • Chemieanlagen
  • Gasturbinenanlagen
  • Thermische Kraftwerke
  • Rauchgas- und Entschwefelungsanlagen
  • Rauchgasreinigungsanlagen
  • Müllverbrennungsanlagen
  • Bergwerks- und Hüttenbetriebe

Die Bewegungsaufnahmen unserer Gewebekompensatoren sind:

  • angular
  • axial
  • lateral
  • Kombinationen aus allen Bewegungsarten

Werkstoffe

Mit Hilfe moderner Fertigungstechniken können wir unsere Gewebekompensatoren in vielen geometrischen Formen (rund, eckig, oval) und in beliebigen Größen anfertigen. Bei der Materialauswahl liegt der Schwerpunkt auf den Anwendungsanforderungen unserer Kunden. Unsere hauseigene Entwicklungs- und Produktionsstätte für technische Gewebe bietet viele Möglichkeiten und Flexibilität bei der Herstellung von Gewebekompensatoren. Dabei greifen wir auf jahrzehntelange Erfahrungen in der technischen Textilindustrie zurück.

Gewebekompensatoren bestehen meist aus mehreren Schichten, die jeweils bestimmte Anforderungen erfüllen, beispielsweise Isolation und Temperaturabbau, Aufnahme von Druckstößen, Gasdichtheit und Schutz vor mechanischen sowie chemischen Beanspruchungen. Bei Anwendungen mit erhöhten Einsatztemperaturen werden zusätzlich Isolationspolster verbaut, um Temperaturverluste zu minimieren.

Gewebekompensatoren werden meist aus mehreren Lagen konfektioniert. Die unterschiedlichen Lagen bestehen aus:

  • Silikonfolien bzw. Silikongeweben als Abrasionsschutz
  • Draht- oder Polyurethan-Gewebe zur mechanischen Stabilität
  • temperatur- und korrosionsbeständigem Isoliergewebe zum Temperaturabbau
  • gasdichten Folien, Filmen oder Verbundwerkstoffen aus Materialien wie Teflon (Polytetrafluorethylen, PTFE), Silikon, Hypalon, Inconel oder Aluminium
  • Traglagen aus Glasgewebe zur Druckaufnahme
  • UV-beständigen und wasserfesten Materialien als Wetterschutz

Für die Entwicklung und Konstruktion von Gewebekompensatoren, benötigen wir alle Daten zu den Betriebsbedingungen, die ausschlaggebend für die richtige Materialwahl und Montagevorrichtungen sowie die Dimensionen und geometrischen Formen sind. Auf Kundenwunsch konfektionieren wir auch Spezialkompensatoren, auf der Basis unserer Werkstoffe, die von jeglichen Standardprodukten abweichen.

Verschiedene Bauweisen und Montagemöglichkeiten durch Klemmflansch, verschraubte Gegenflansch und Spannbänder machen unsere Gewebekompensatoren für zahlreiche Anwendungsgebiete und Anlagentypen individuell einsetzbar.

Kompensatoren
Kompensatoren
Kompensatoren
Kompensatoren
Kompensatoren

axial
(Verkleinerung / Vergrößerung)

Kompensatoren

angular
(Schwenkung)

Kompensatoren

lateral
(Verschiebung)