Abrasiver Verschleiß durch den Transport verschiedener Medien führt dazu, dass auch abriebfeste Schläuche irgendwann ersetzt werden müssen. Um den Produkten eine möglichst hohe Lebensdauer zu gewähren, verwenden wir bei vielen Schläuchen eine spezielle Ester- und eine spezielle Ether-Polyurethanmischung. Die damit ausgestatteten Kunststoffschläuche sind besonders langlebig, was sich in einem deutlichen Mehrwert und erhöhtem Kundennutzen widerspiegelt. Folgend finden Sie unsere Auswahl an abriebfesten Schläuchen aus Polyurethan:


Weitere Informationen

Die sicherste Schutzmaßnahme gegen das Auftreten von elektrostatischer Aufladung ist, diese von vorneherein durch die Auswahl des richtigen Schlauchs zu verhindern. Wir bieten Ihnen hierfür 2 verschiedene Lösungen an: Polyurethanschläuche mit einem in der Wandung eingebetteten Stahldraht, der den Schlauch ableitfähig macht (EC) und Industrieschläuche mit integriertem Antistatikum (AS), welche dauerhaft antistatisch sind. Zur Beurteilung und Vermeidung von Zündgefahren sowie über die zu treffenden Schutzmaßnahmen gibt es eine Reihe von Vorschriften und Richtlinien. Hierunter fällt vor allem die TRGS 727 – diese gilt, um Zündgefahren infolge elektrostatischer Aufladungen in explosionsgefährdeten Bereichen zu beurteilen und zu vermeiden. Sie gilt zudem, um Schutzmaßnahmen zum Vermeiden dieser Gefahren auszuwählen und vorzunehmen. Unsere Schlauchtypen, welche die Produktkennzeichnung EC (elektrisch leitfähig) oder AS (antistatisch) tragen, sowie Metallschläuche des Typs „METAL HOSE“, wurden in einer gutachtlichen Untersuchung von der DEKRA EXAM GmbH – Fachstelle für Explosionsschutz – unter Berücksichtigung der TRGS 727 auf ihre elektrostatischen Eigenschaften hinsichtlich des Einsatzes in explosionsgefährdeten Bereichen untersucht.

TOP